Alles brennt (Bonus Live Track Version) Johannes Oerding

Album info

Album-Release:
2015

HRA-Release:
06.11.2015

Album including Album cover

I`m sorry!

Dear HIGHRESAUDIO Visitor,

due to territorial constraints and also different releases dates in each country you currently can`t purchase this album. We are updating our release dates twice a week. So, please feel free to check from time-to-time, if the album is available for your country.

We suggest, that you bookmark the album and use our Short List function.

Thank you for your understanding and patience.

Yours sincerely, HIGHRESAUDIO

  • 1Alles brennt04:56
  • 2Wenn du lebst04:11
  • 3Heimat03:00
  • 4Nie wieder Alkohol03:56
  • 5Immer wieder04:11
  • 6Diese Nacht gehört uns03:44
  • 7Gesucht und nichts gefunden03:45
  • 8Plötzlich perfekt03:47
  • 9Turbulenzen03:39
  • 10Zweites Gesicht03:49
  • 11So oder gar nicht03:41
  • 12Ich will noch nicht nach Hause03:58
  • 13Alles brennt04:54
  • 14Wenn du lebst04:16
  • 15Heimat04:04
  • 16Turbulenzen06:06
  • 17Ich will noch nicht nach Hause04:07
  • Total Runtime01:10:04

Info for Alles brennt (Bonus Live Track Version)

Johannes Oerding ist kein Künstler von der Stange. Er ist nicht gern im Studio und konzentriert sich lieber auf das, was ihm Spaß macht: seine Konzerte und das Schreiben von Songs.

Die Musik auf Alles brennt hat Oerding erneut im Team mit Sven Bünger und Mark Smith produziert. Innerhalb von vier Wochen wird 'Alles brennt' am Meer produziert. Es folgen Overdubs in Kiel, Drums in Hamburg und nach insgesamt zwei Jahren besteht das Album aus 12 Songs, die den verschiedenen Facetten des Johannes Oerding so nah kommen wie nie.

Angefangen mit dem bewusst poppigen Titelsong, der mit dem 700 Mann starken Chor Hamburg Singt im Refrain überrascht, und 'Wenn du lebst', das uns mit offenen Armen empfängt, über 'Turbulenzen', einer Art Selbsttherapie gegen seine Flugangst und das Problem Kontrollverlust, mit dem er sogar an roten Ampeln zu kämpfen hat, und 'Nie wieder Alkohol', einer spontanen, übermütigen Rock'n'Roll-Momentaufnahme, bis hin zu 'Zweites Gesicht', seinem bis dato wohl persönlichsten Song.

Johannes Oerding, Gesang
Moritz Stahl, Background Vocals, Gitarre
Robin Engelhardt, Bass
Kai Lindner, Piano, Orgel
Simon Gattringer, Schlagzeug



Johannes Oerding
erlangte erstmals 2009 Aufmerksamkeit, als er auf den Touren der Gruppen Simply Red und Ich + Ich, des Sängers Nevio sowie der Sängerinnen Ina Müller und Stefanie Heinzmann im Vorprogramm agierte. Es folgte eine ausverkaufte Solotour sowie am 21. August 2009 sein erstes Soloalbum mit dem Titel Erste Wahl, das bis auf Platz 39 der deutschen Albumcharts stieg. Am 28. Januar 2011 erschien sein zweites Soloalbum Boxer, am 11. Januar 2013 das dritte Für immer ab jetzt.

Am 26. September 2013 vertrat Oerding Hamburg beim Bundesvision Song Contest 2013 und belegte mit Nichts geht mehr den zweiten Platz. Mit dem gleichen Lied war er am 12. Januar bei Inas Nacht aufgetreten, das zusammen mit neun weiteren Gastauftritten auf der Bonus-CD Inas kleine Nachtmusik mit Ina Müllers Album Ich bin die veröffentlicht wurde. Außerdem war Oerding 2013 in Joe Cockers Vorprogramm der Fire It Up Tour zu sehen, sowie 2014 als Gast auf der Unplugged-Tour der Scorpions.

Im Jahr 2015 wurde Oerding für seine Alben Für immer ab jetzt und Alles brennt in Deutschland jeweils mit einer Goldenen Schallplatte für über 100.000 verkaufte Exemplare ausgezeichnet.

Am 05. Mai 2017 erscheint sein fünftes Album Kreise. Die Single Kreise erschien am 24. März 2017 bereits als Oneshot Video.

This album contains no booklet.

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO