Florian Glässing


Biography Florian Glässing



Florian Glässing
Florian wurde von dem Songpoeten Tom Liwa bereits Ende der 90er entdeckt, als er ein Konzert mit Liwa organisierte. Unter dem Vorwand, dass der angekündigte Support (der freilich niemals angefragt wurde) verhindert sei, trat er selbst im Vorprogramm auf. Nach dem Konzert entscheiden die beiden spontan, Liwas Tour am nächsten Tag gemeinsam fortzusetzen. In der Folge spielen die beiden unzählige gemeinsame Konzerte und nehmen das Album LOPNOR (Normal Records, 2002) auf, über das die Intro schrieb: „Dies ist ein sensationelles Album. Punkt.“

Als die Musikindustrie beschloss, sich bis auf Weiteres abzuschaffen, wandte sich Florian Glässing der Literatur zu und übersetzte und lektorierte Romane – immer den Satz von Tom Liwa im Hinterkopf: „Du wirst niemals aufhören Musik zu machen.“ Tom sollte Recht behalten.

2011 traf Glässing auf die Singer/Songwriterin Desiree Klaeukens und schrieb und produzierte mit ihr die Songs für ihr hochgelobtes Debüt WENN DIE NACHT DEN TAG VERDECKT (Tapete Records, 2014). Gemeinsam gingen sie mit Niels Frevert, Gisbert zu Knyphausen, Cäthe und Die Höchste Eisenbahn auf Tour.

Parallel arbeitet er nun auch wieder an eigener Musik und bringt 2016 die EP WO DER SCHATZ LIEGT heraus. Während der letzten beiden Jahre produziert er schließlich den Longplayer ALTE LIEBE: Zehn wüst romantische Lieder, in denen er sich mit vergeblicher Liebe und verletzter Männlichkeit auseinandersetzt, dabei Indie-Folk in jazzig-poppige Gewänder kleidet– und am Ende alles mit einer feinen Prise Americana überstreut.

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO