Kookoon


Biography Kookoon



Wolfgang Loos aka Kookoon
Seit Abschluß seines Musikstudiums an der Hochschule der Künste, Berlin, schreibt und produziert Wolfgang Loos Musik für Fernsehfilme, Kinderfilme (ARD/Sendung mit der Maus, u.a. „Manhattan“, ausgezeichnet mit dem UNICEF FILMPREIS 97, mehr als 120 Folgen für das ORB SANDM€NNCHEN sowie den Titelsong für den Kinder-Klassiker BIBI BLOCKSBERG), Industrie & Imagefilme (IBM, DEUTSCHER BUNDESTAG, IAA, JUGEND FORSCHT, SIEMENS und SCHERING, ausgezeichnet mit dem Deutschen Industrie-Filmpreis), Multivision-Projekte (SIEMENS NIXDORF), Werbung, Ausstellungen (STORY OF BERLIN, EXPO), Hörspiele, CDs und Konzertkompositionen.

Als Konzertliteratur veröffentlichte er das Streichquintett „DER CELLIST AUF DEM BERGE“ und unter seinem Künstlernamen KOOKOON die CDs „HIGH WIRE“, „INNER EARTH“, „MAGNETIC MOON“ und „NIGHTFALL“.

Daneben führt er seit 1980 als Produzent die musikalische Regie bei über 90 CD Produktionen mit Künstlern der unterschiedlichsten Stilrichtungen. Dazu zählen im Pop u.v.a. ALPHAVILLE, im Jazz DAVID FRIEDMAN und im Bereich Worldmusic MIKIS THEODORAKIS. Bei vielen dieser Produktionen übernahm Wolfgang Loos auch Arrangement und Orchestrierung und/oder wirkte als Musiker (Piano, Keyboards und Cello) mit.

1988 machte er sich mit der Traumton Musikproduktion, seinerzeit dem ersten komplett resetfähigen Digital-Studio in Berlin, und dem angeschlossenen Traumton Musikverlag selbständig. Heute hat er im eigenen Studio, das mit 200qm Saal, Steinway D Konzertflügel, drei vernetzten Regieräumen und ausgefeilter Digital-Technik ausgestattet ist, die Möglichkeit, auch große bzw. Orchesterproduktionen in-house umzusetzen. Seit 1994 umfaßt Traumton auch die eigenen Labels Traumton Records (Jazz, World, Ambient) und Traumton beaux (Pop).

Unter seiner Leitung arbeitet heute im Rahmen der Traumton Musikproduktion ein flexibles und vielseitiges Team von Musikern, Arrangeuren, Sounddesignern und Tonmeistern.

Wolfgang Loos hält eine Professur für Tonmeister/Musikübertragung an der UdK, Berlin.

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO