Begegnung Daniel Stelter

Album info

Album-Release:
2020

HRA-Release:
20.11.2020

Label: O-tone

Genre: Jazz

Subgenre: Contemporary Jazz

Artist: Daniel Stelter

Album including Album cover

?

Formats & Prices

FormatPriceIn CartBuy
FLAC 44.1 $ 8.00
  • 1Vienna04:31
  • 2Á Bientôt04:45
  • 3Low02:35
  • 4Run & Hyde03:50
  • 5Hymn01:24
  • 6Strassenstaub03:22
  • 7Der Letzte Kuss03:59
  • 8Traps03:09
  • 9Fields of Gold03:02
  • 10Begegnung07:17
  • 11Moon River01:43
  • 12Nur Mit Dir03:02
  • Total Runtime42:39

Info for Begegnung



Für sein fünftes Album „Begegnung“ hat Daniel Stelter Melodien eingefangen, die ihm begegnet oder sprichwörtlich zugelaufen sind.

Meist am späten Abend und nachts in totaler Ruhe, haben sich Daniel Stelter und sein langjähriger Weggefährte Tommy Baldu von dem Sound, den Melodien, den Geschichten und deren Stimmung treiben lassen und die Musik wie die Momentaufnahme eines Fotos festgehalten. Dabei sind 13 Stücke entstanden, die jedes für sich kleine Geschichten erzählen und den Hörer auf eine musikalische Reise mitnimmt.

Hinzu kommen, wie das Album schon vermuten lässt, Begegnung mit zahlreichen musikalischen Gästen, unter anderem mit Laith Al-Deen, Xavier Naidoo, der dreifache Klassik Echo Preisträger David Orlowsky an der Klarinette, Weltschlagzeuger Manu Katché und weitere. Diese Gäste begegnen den Melodien und bereichern die Kompositionen auf ihre unverwechselbare und einmalige Art.

Daniel Stelter




Daniel Stelter
ist einer der gefragtesten Gitarristen Deutschlands.

Auf seinem musikalischen Weg als Solokünstler und Komponist, hat er schon fünf Alben unter eigenem Namen veröffentlicht. Zusätzlich ist er ein oft gefragter Sideman für zahlreiche Studio- und Live-Produktionen, bei denen er mit Größen, wie Wolfgang Haffner, Lulo Reinhardt, Till Brönner, Annette Louisan, Laith Al-Deen, Seven, Jan Delay, Ringsgwandl u.v.a. aus den verschiedensten Genres zusammenarbeitete.

Seinen künstlerischen Werdegang prägten die Europatournee mit der Jazzlegende Al Jarreau im Jahre 2016 und die danach folgenden Tourneen im Duo mit Lulo Reinhardt in den Jahren 2018 und 2019.

Als Dozent für Gitarre an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Frankfurt am Main erfüllt sich Daniel Stelter sein großes Anliegen seine unterschiedlichsten Erfahrungen und umfangreiches Wissen mit seinen Student*innen teilen zu können.

Stelters Leidenschaft für Musik beginnt früh. Mit acht Jahren lernt er klassische Gitarre und wird bald von seinen älteren Brüdern durch Rock- und Popmusik beeinflusst. Als Jugendlicher verbringt er Stunden mit dem akribischen Heraushören und Mitspielen von Platten und Musikkassetten. Mit 17 Jahren wird er Mitglied im Bundesjugendjazzorchester unter der Leitung von Peter Herbolzheimer. Während dieser Zeit tourt Stelter sechs Wochen lang durch Südosteuropa, experimentiert mit den verschiedensten Bands, komponiert für verschiedene Besetzungen und nimmt seine erste CD auf. Nach dem Abitur studiert er Jazz-Gitarre an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz, verliert die klassische Gitarre aber nie aus den Augen.

Mit Ulf Kleiner (piano), Tommy Baldu (dr) und Michael Pauker (b) bildet Stelter ein Quartett mit dem er unter eigenen Namen 4 Alben produziert. Homebrew Songs (2009), Krikelkrakel (2012), Little Planets (2015) und Humming Songs (2017) lassen das Daniel Stelter-Quartett zu einem gefragten Liveact in Deutschland, Österreich und der Schweizwerden, das von der Presse durchweg hochgelobt wird.

Dabei erarbeitet sich Daniel Stelter nach und nach als Solokünstler, Komponist und Bandleader einen Namen und entwickelt seine Idee des Musizierens kontinuierlich weiter.

Der Sound der ersten Alben ist eine gelungene Symbiose aus klassischer und elektrischer Gitarre, vermischt mit einer Spur elektronischer Musik, unterlegt mit einem Klangteppich aus coolen Beats und einer gesunden Portion Funk und Soul. Kein Ton zu viel und minimalistisch im Klang, und doch einen tiefen Eindruck hinterlassend. Hier spricht die Musik für sich selbst. Die durchdachte Instrumentierung und Stelters melodisches und gesangliches Gitarrenspiel wird zur Hauptsache, auch wenn sich Stelter gerne von großen Stimmen begleiten lässt, wie beispielsweise von Fola Dada.

Ende 2016 spielt er eine Europatournee mit der Jazzlegende Al Jarreau.

2017 nimmt er mit Jan Lundgren, Lars Danielsson ,Sebastian Studnitzky und Christopher Dell das Album „Wolfgang Haffner – Kind of Spain“ auf und spielt eine Vielzahl von Festivals und Konzerten mit Haffner; im Trio, Quartett und Sextett.

2018 und 2019 tourt er im Duo mit Lulo Reinhardt durch die USA. Reinhardt und Stelter veröffentlichen als Duo zwei Alben: Lulo Reinhardt & Daniel Stelter – Live in der Stadtkirche (2016) und Live@Neidecks 2019.

2019 tourt er mit „Nacht der Gitarren“ durch Konzerthäuser in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Stelter ist außerdem festes Mitglied der Ringsgwandl-Band, mit der er ebenfalls regelmäßig auf Tour geht und 4 Alben einspielt.

Er ist von 2014-2018 (Staffel 1-5) ein tragendes Element in der Fernsehsendung „Sing mein Song – Das Tauschkonzert “. In dieser Zeit wird er einer der gefragtesten Studiogitarristen des Landes und spielt Alben für die unterschiedlichsten Künstler ein(siehe Referenzen).

2019 organisiert er in seiner Heimatstadt Ingelheim das 1. internationale Gitarrenfestival Ingelheim.

Er ist außerdem Komponist, Arrangeur, und Produzent für Hörspiel-, Film und Fernsehproduktionen und ist seit 2016 Dozent für Gitarre an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Frankfurt. Er führt daneben sein eigenes kleines Studio (Studio-DS) in Ingelheim am Rhein.

This album contains no booklet.

© 2010-2021 HIGHRESAUDIO