Wawau Adler


Biographie Wawau Adler


Josef "Wawau" Adler
Als Sinti wuchs Wawau Adler mit der Musik Django Reinhardt's und Stéphane Grappelli‘s, dem Jazz Manouche bzw. Gypsy Swing auf. Fasziniert von Django‘s virtuoser Kunst widmet er seine Jugend intensiv der Gitarre und spielt schon als Teenager erste Konzerte im diesem Genre. Aufgrund seiner Neugier für andere Jazzrichtungen, für Solisten anderer Instrumente und hat Wawau Adler im Laufe seiner Karriere einen eigenen Stil entwickelt, ohne sich dabei von dem Vermächtnis Django’s und dem einzigartigen akustischen Selmer-Maccaferri-Gitarren Sound zu entfremden. Hierfür genießt er heute breite internationale Anerkennung, in den Fachkreisen wie auch insbesondere beim Live Publikum in Clubs, auf Festivals und in Konzerthallen. Wawau ist ein versierter „Django-Gitarrist“, gleichzeitig hat er sich auch auf der modernen Jazzgitarre durchgesetzt und gilt als Solist mit technischer Brillanz, starkem emotionalen Ausdruck und kreativer Improvisationskraft - seinem ureigenen musikalischen Wawau Adler Stil.

Eva Slongo
hat ihr klassisches Studium der Violine mit einem Lehrdiplom des Konservatoriums Freiburg/CH und mit einem Konzertdiplom des Konservatoriums Genf abgeschlossen. Seither gilt ihr musikalisches Interesse vor allem der Improvisation. Bei Pierre Blanchard im Konservatorium von Lausanne, und in der Schule von Didier Lockwood hat sie verschiedene Formen des Jazz studiert. Sie widmet sich jetzt vor allem dem Jazz und dem Gypsy-Jazz und tritt auf renommierten Festivals auf. Bei dem Internationalen Wettbewerb Stéphane Grappelli, erhält sie 2011 den Preis der Besten Improvisation.

Joel Locher
begleitet Wawau Adler als Bassist bereits über ein Jahrzehnt. In der Kindheit erfährt er eine klassische Ausbildung und zeigt früh sein außergewöhnliches Talent. Während des Studiums an der Hochschule für Musik in Stuttgart macht er sich bereits einen Namen als Preisträger von Wettbewerben. Joel widmet sich noch heute der Klassik als aktiver Kontrabassist. Ernsthaftes Interesse für den Jazz entwickelt Joel als Teenager. Heute ist Joel Locher eine bekannte Größe am Bass und bereist die Konzertsäle der Welt mit namhaften Ensembles des Gypsy Jazz.

Hono Winterstein
In Verbindung mit Gypsy Jazz wird unweigerlich der Name Winterstein genannt. Hono Winterstein ragt unbestritten als Rhythmusgitarrist der Extraklasse in diesem Genre hervor. Durch seine Zusammenarbeit mit Biréli Lagrène und weiteren namhaften Solisten hat Hono die großen Konzertbühnen der musikalischen Metropolen kennen gelernt und sich als international herausragender Vertreter der Rhythmusgitarre etabliert.

Bertrand Le Guillou
wuchs in der Nähe von Samois-Sur-Seine, Frankreich, auf. Sehr früh entdeckt er seine Leidenschaft für die Gitarre und auf dem Django Festival von Samois verliebt er sich in den Gypsy Jazz. Sein Deutschland-Debüt feiert er in der reinsten Gypsy Jazz Tradition mit dem Galo Reinhardt Trio. Heute ist Bertrand ein versierter und vielseitiger Musiker. Er verfügt über solide Studio- und Bühnenerfahrung und vermag es durch seine Musik – geprägt von Spontaneität, Gefühl und Swing – sowohl als Gitarrist wie auch als Sänger sein Publikum zu bewegen.

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO