Carnegie Hall 1970 Live (Remastered) Neil Young

Album Info

Album Veröffentlichung:
2021

HRA-Veröffentlichung:
30.09.2021

Label: Reprise

Genre: Rock

Subgenre: Classic Rock

Interpret: Neil Young

Das Album enthält Albumcover

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • 1Down by the River (Live)04:57
  • 2Cinnamon Girl (Live)03:34
  • 3I Am a Child (Live)02:50
  • 4Expecting to Fly (Live)04:02
  • 5The Loner (Live)05:25
  • 6Wonderin' (Live)02:22
  • 7Helpless (Live)04:48
  • 8Southern Man (Live)04:32
  • 9Nowadays Clancy Can’t Even Sing (Live)05:13
  • 10Sugar Mountain (Live)08:21
  • 11On the Way Home (Live)03:25
  • 12Tell Me Why (Live)03:10
  • 13Only Love Can Break Your Heart (Live)03:04
  • 14Old Man (Live)03:31
  • 15After the Gold Rush (Live)05:14
  • 16Flying on the Ground is Wrong (Live)04:37
  • 17Cowgirl in the Sand (Live)03:49
  • 18Don't Let it Bring You Down (Live)03:01
  • 19Birds (Live)03:03
  • 20Bad Fog of Loneliness (Live)02:24
  • 21Ohio (Live)03:17
  • 22See the Sky About to Rain (Live)03:40
  • 23Dance Dance Dance (Live)03:01
  • Total Runtime01:31:20

Info zu Carnegie Hall 1970 Live (Remastered)

In der langen und ruhmreichen Karriere Neil Youngs gibt es einige Auftritte, die dank der zweifelhaften (und rückblickend dennoch geschätzten) Praxis des Bootleggings ein besonders mythischer Ruf umweht.

Die erste Veröffentlichung Carnegie Hall wurde aufgenommen auf originalen analogen Mehrspurbändern und von „The Volume Dealers“ alias Neil Young und Niko Bolas abgemischt. Diese Aufnahme stammt von dem Konzert am 4. Dezember 1970 – ein musikhistorischer Moment, denn es war das erste Mal, dass Neil Young die Bühne der berühmten New Yorker Konzerthalle betrat. Es gab zwei Auftritte in der Carnegie Hall, einen am 4. Dezember und einen weiteren um Mitternacht am nächsten Morgen. Diese erste Show wurde nie von Bootleggern aufgezeichnet – und war laut Young das weitaus bessere Konzert.

Die reichhaltige Setlist des Abends deckt eine der gemeinhin am meisten verehrten Phasen von Youngs Karriere ab, mit zurückgenommenen Versionen von „Everybody Knows This Is Nowhere“, „Down By the River“, „Helpless“ und „Sugar Mountain“ sowie „After the Goldrush“ vom gleichnamigen Album, das nur neun Wochen vor dem Auftritt in der Carnegie Hall veröffentlicht wurde. Neil spielt sogar die ergreifenden Songs „Bad Fog of Loneliness“, „Old Man“ und „See the Sky About to Rain“, bevor sie aufgenommen und veröffentlicht wurden. Kurz gesagt: "Carnegie Hall" ist ein Album voller Juwelen.

Neil Young

Digitally remastered



Keine Biografie vorhanden.

Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2022 HIGHRESAUDIO