Album info

Album-Release:
2017

HRA-Release:
24.02.2017

Label: Edition Records

Genre: Jazz

Album including Album cover

?

Formats & Prices

FormatPriceIn CartBuy
FLAC 88.2 $ 17.30
  • 1Seeds of Language04:46
  • 2The Roc05:28
  • 3Eternal Sunshine Creates A Desert04:18
  • 4Kurd, Bayat, Nahawand To Kurd04:46
  • 5Hijaz Train Station03:20
  • 6Thurayya Railways06:31
  • 7The Afrit03:22
  • 8There Are Three Things You Cannot Hide; Love, Smoke And A Man Riding On A Camel05:01
  • 9The Krøderen Line05:52
  • 10All That Has Happened, Happened As Fate Willed04:50
  • Total Runtime48:14

Info for The Roc

Über die letzten zwei Jahre haben Daniel Herskedal, Helge Andres Norbakken und Eyolf Dale mehrfach bewiesen, dass sie eines der einzigartigsten und innovativsten kleinen Ensembles darstellen, das Europa derzeit zu bieten hat. Ihre Mischung aus unterschiedlichsten Inspirationen, von Folk über Jazz und Klassik bis hin zu arabischer Musik, alle versammelt auf Herskedals letztem Album »The sublime Slow Eastbound Train« aus 2015, half dabei, dass international Profil des Trios weiter zu schärfen. Hierbei half auch die ausgedehnte Tour durch Europa und Japan, die in einem Auftritt beim London Jazz Festival 2016 und einem 26-minütigen Konzert mit dem BBC Concert Orchestra gipfelte.

Auf „The Roc“ ist ein starker arabischer Einfluss zu erkennen, die in den Inspirationsreisen Herskedals nach Syrien, Palestina und Libanon wurzeln. Themen der Reise und unterschiedlicher Orte sind auf diesem Album dauerpräsent, wie sie es schon auf »Slow Eastbound Train« waren. Die Namen einiger Titel beruhen auf Skalen (Kurd, Bayat, Nahawand To Kurd) und Rhythmen (Thuraaya), die in ihnen zu erkennen sind; andere sind aus arabischen Sprichwörtern und Orten, die die Musiker inspirierten, entstanden.

Der Titel des Albums ist eine Referenz an den »großen Vogel« der pan-Asiatischen Mythologie. Herskedal ist ein Musiker mit einer klaren und deutlichen Vision. Er weiß genau, was er erschaffen möchte, und auf „The Roc“ tut er dies mit weltmeisterlicher Präzision.

Daniel Herskedal, Tuba, Basstrompete
Eyolf Dale, Klavier
Helge Andreas Norbakken, Percussion
Bergmund Waal Skaslien, Viola
Svante Heneryson, Cello




Daniel Herskedal
Norwegian tubist and composer Daniel Herskedal is educated at the Conservotory of music in Trondheim (bachelor degree) and Copenhagen (master’s degree). He is now based in Oslo, and work as a freelancer in several bands and projects, such as City Stories, Listen, Magic Pocket, Trondheim Jazz Orchestra and Jens Carelius. He’s also the tuba teacher at Rhythmic Music Conservatory in Copenhagen. Herskedal released his first CD as a bandleader and composer June 2010, named City Stories.

This album contains no booklet.

Logo SSL Certificate
© 2010-2017 HIGHRESAUDIO