Erkki-Sven Tüür: Lost Prayers Erkki-Sven Tüür

Cover Erkki-Sven Tüür: Lost Prayers

Album Info

Album Veröffentlichung:
2020

HRA-Veröffentlichung:
13.11.2020

Label: ECM New Series

Genre: Classical

Subgenre: Chamber Music

Interpret: Erkki-Sven Tüür

Komponist: Erkki-Sven Tüür

Das Album enthält Albumcover Booklet (PDF)

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • Erkki-Sven Tüür (b. 1959):
  • 1Fata Morgana13:31
  • 2Synergie11:06
  • 3String Quartet No. 2 “Lost Prayers”14:09
  • 4Lichttürme15:54
  • Total Runtime54:40

Info zu Erkki-Sven Tüür: Lost Prayers

Lost Prayers ist die erste New Series-Aufnahme, die ganz der Kammermusik des estnischen Komponisten Erkki-Sven Tüür gewidme ist. Kleinere Besetzungen sind allerdings kein Hinweis auf eine reduzierte Ausdruckskraft, und so zeigt sich die Impulsivität von Tüürs "vektoriellem" Konzept eindringlich in den ersten Sekunden der Fata Morgana, die neben Lichttürme eines von zwei Stücken für Violine, Violoncello und Klavier ist. Diese Stücke werden von dem estnischen Trio Harry Traksmann, Leho Karin und Marrit Gerretz-Traksmann aufgeführt, die alle Tüürs Musik ausgiebig gespielt haben und auf früheren ECM-Platten vertreten sind, darunter Crystallisatio und Oxymoron. Das in Deutschland beheimatete Signum Quartett spielt Tüürs Zweites Streichquartett, Lost Prayers, zudem spielt Signum-Geiger Florian Donderer zusammen mit der Cellistin Tanja Tetzlaff das Stück Synergie. Gemeinsam unterstreichen die Musiker die Auffassung von Erkki-Sven Tüür, dass "man mit nur drei oder vier Instrumenten eine wirklich reiche und breite Palette von Klängen aufbauen kann. Man braucht nicht unbedingt ein volles Orchester, um mit einer kraftvollen Klangkulisse zu operieren", so Erkki-Sven Tüür.

Das Album wurde im April 2019 im Bremer Sendesaal aufgenommen.

Harry Traksmann, Violine
Florian Donderer, Violine
Leho Karin, Cello
Marrit Gerretz-Traksmann, Klavier
Tanja Tetzlaff, Cello
Signum Quartett



Keine Biografie vorhanden.

Booklet für Erkki-Sven Tüür: Lost Prayers

© 2010-2021 HIGHRESAUDIO