R. Strauss: Eine Alpensinfonie, Op. 64, TrV 233 Andrés Orozco-Estrada

Cover R. Strauss: Eine Alpensinfonie, Op. 64, TrV 233

Album Info

Album Veröffentlichung:
2018

HRA-Veröffentlichung:
20.07.2018

Label: PentaTone

Genre: Classical

Subgenre: Orchestral

Das Album enthält Albumcover Booklet (PDF)

?

Formate & Preise

FormatPreisIm WarenkorbKaufen
FLAC 48 $ 12,80
  • Richard Strauss (1864-1949): Eine Alpensinfonie, Op. 64, TrV 233:
  • 1No. 1, Nacht03:36
  • 2No. 2, Sonnenaufgang01:43
  • 3No. 3, Der Anstieg02:20
  • 4No. 4, Eintritt in den Wald05:35
  • 5No. 5, Wanderung neben dem Bache00:48
  • 6No. 6, Am Wasserfall00:14
  • 7No. 7, Erscheinung00:46
  • 8No. 8, Auf blumigen Wiesen01:01
  • 9No. 9, Auf der Alm02:37
  • 10No. 10, Durch Dickicht und Gestrüpp auf Irrwegen01:33
  • 11No. 11, Auf dem Gletscher01:19
  • 12No. 12, Gefahrvolle Augenblicke01:31
  • 13No. 13, Auf dem Gipfel05:46
  • 14No. 14, Vision03:55
  • 15No. 15, Nebel steigen auf00:20
  • 16No. 16, Die Sonne verdüstert sich allmählich00:52
  • 17No. 17, Elegie02:03
  • 18No. 18, Stille vor dem Sturm03:17
  • 19No. 19, Gewitter und Sturm, Abstieg03:58
  • 20No. 20, Sonnenuntergang02:31
  • 21No. 21, Ausklang07:17
  • 22No. 22, Nacht02:19
  • Total Runtime55:21

Info zu R. Strauss: Eine Alpensinfonie, Op. 64, TrV 233

Mit der »Alpensinfonie« legen Andrés Orozco-Estrada und das hr-Sinfonieorchester das dritte Album ihrer Strauss-Reihe bei Pentatone vor – eine exemplarische Produktion, die die klanggewaltigen Fantasien des genialen Instrumentators Richard Strauss wirkungsvoll in Szene setzt.

Einmal sämtliche Eindrücke des Bergsteigens mit den Mitteln sinfonischen Komponierens einzufangen – dies war das erklärte Ziel des großen Bergfreunds Richard Strauss, als er 1914–15 die letzte seiner Tondichtungen komponierte. Äußerst realistisch zeichnete die »Alpensinfonie« eine Bergwanderung in all ihren unterschiedlichen Facetten nach. Mehr als 20 Zwischenüberschriften bezeichnen dabei detailliert die einzelnen Stationen der alpinen »Tour d'orchestre«, die auf eine frühe Bergwander-Erfahrung des 14-jährigen Strauss zurückgeht und einen Gipfel des instrumentalen »Wettrüstens« jener Zeiten darstellt. Weit über 100 Musiker sind für ihre Realisation vonnöten, inklusive Fernbläser-Chor, Orgel, Herdengeläut und Windmaschine.

Faszinierend dabei ist die instrumentationstechnische Meisterschaft, mit der Strauss immer wieder neue, überraschende Klangfarbenmixturen und Valeurs erzeugt. Chefdirigent Andrés Orozco-Estrada und das hr-Sinfonieorchester bringen sie in dieser Aufnahme musikalisch zum Leuchten und entfesseln zugleich alle Naturkräfte.

Frankfurt Radio Symphony
Andres Orozco-Estrada, Dirigent



Keine Alben gefunden.

Keine Biografie vorhanden.

Booklet für R. Strauss: Eine Alpensinfonie, Op. 64, TrV 233

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO