Keepin' The Horse Between Me And The Ground Seasick Steve

Album Info

Album Veröffentlichung:
2016

HRA-Veröffentlichung:
17.09.2018

Das Album enthält Albumcover

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • 1Keep That Horse Between You And The Ground05:44
  • 2Walkin' Blues04:18
  • 3Bullseye03:44
  • 4Gypsy Blood03:00
  • 5Shipwreck Love05:25
  • 6Hell06:11
  • 7What A Thang04:27
  • 8Grass Is Greener03:31
  • 9Don't Take It Away03:35
  • 10Lonely Road04:02
  • 11Hard Knocks03:50
  • 12Maybe I Might04:10
  • 13Gentle On My Mind03:46
  • 14Ride02:50
  • 15Everybody's Talkin' At Me02:55
  • 16Walkin' Man02:57
  • 17Southern Biscuits02:16
  • 18Gonna Get There03:56
  • 19Signed D.C.03:04
  • 20I'm So Lonesome03:42
  • Total Runtime01:17:23

Info zu Keepin' The Horse Between Me And The Ground

Seasick Steve feiert mit seinem neuen Album nicht weniger als das Leben an sich: Jede Minute kostet er aus, als wäre es seine letzte.

Auf "Keepin' The Horse Between Me And The Ground" sitzt Steve fest im Sattel, die Zügel spürbar fest in der Hand, und er nimmt uns mit durch einen guten, alten Seasick Mix aus Boogie, Blues, Rock, Americana und Folk-Musik. Geschrieben und produziert hat Seasick Steve sein achtes Studioalbum komplett in Eigenregie, und er kann die Veröffentlichung gar nicht mehr erwarten: "Ich habe im Augenblick die beste Zeit meines Lebens und man, Junge, es ist ein höllischer Ritt!"

Seasick Steve, Gesang, Gitarre




Seasick Steve
Wold was born in Oakland, California. When he was four years old, his parents split up. His father played boogie-woogie piano and at five or six years old Wold tried to learn but couldn’t. At age eight, he learned to play the guitar (he later found out that it was blues) from K. C. Douglas, who worked at his grandfather’s garage. Douglas wrote the song “Mercury Blues” and used to play with Tommy Johnson. Would leave home at 13 to avoid abuse at the hands of his stepfather, and lived rough and on the road in Tennessee, Mississippi and elsewhere, until 1973. He would travel long distances by hopping freight trains, looking for work as a farm labourer or in other seasonal jobs, often living as a hobo. At various times, Wold worked as a carnie, cowboy and a migrant worker. ...



Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO