Experiment Extended Kane Brown

Album Info

Album Veröffentlichung:
2019

HRA-Veröffentlichung:
20.03.2020

Das Album enthält Albumcover

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • 1Baby Come Back to Me03:43
  • 2Good as You03:11
  • 3Lose It02:58
  • 4It Ain't You It's Me03:08
  • 5Short Skirt Weather03:14
  • 6Homesick03:25
  • 7Weekend03:48
  • 8Work03:03
  • 9One Night Only03:10
  • 10My Where I Come From03:00
  • 11American Bad Dream03:16
  • 12Live Forever03:03
  • 13Lost in the Middle of Nowhere (feat. Becky G)03:08
  • 14Like a Rodeo03:21
  • 15For My Daughter03:43
  • Total Runtime49:11

Info zu Experiment Extended

Kane Brown war der Country-Newcomer 2017. Mit seinem nach ihm selbst benannten Debütalbum setzte der 25-Jährige Rekorde, verkaufte Millionen, eroberte Platz 1 der US-Countrycharts. Mit dem zweiten Album Experiment will der Sänger aus Tennessee, der seine Karriere in den sozialen Medien startete, noch höher hinaus, sein Ziel: Platz 1 der US-amerikanischen Popcharts.

Es spricht einiges dafür, dass Brown dies schaffen wird. In den ersten 24 Stunden nach Veröffentlichung streamte Experiment bei Apple Music zweieinhalb Millionen Mal, ein neuer Rekord in der Country Music, berichtete das US-Wirtschaftsmagazin Forbes. Das Musikbranchenmagazin Billboard nahm Brown aufs Titelblatt, Unterschrift: So wird Country. Mit diesen Vorzeichen könnte er es Carrie Underwood und Jason Aldean gleichtun, deren jüngste Alben Platz 1 der US-Popcharts erreichten.

Mit Nackentattoo und Augenbrauenpiercing wirkt Brown, der afro-amerikanische, indianische und europäische Wurzeln hat, nicht wie ein typischer Countrysänger. Sein zweites Album vereine Traditionelles (während der Produktion entdeckte er die Magie der Fiedel und Steel-Guitar) mit modernen Sounds und Spielarten, kommentierte er selbst.

Experiment sei eine eindrucksvolle Sammlung von Anfang bis Ende, gefüllt mit perfekt produzierten Ausnahme-Songs, meint Forbes, mindestens sechs oder sieben von ihnen könnten Hits werden. Die Vorabsingle „Lose It“ steigt in den Top-5 der amerikanischen Radiocharts. Ein weiterer Höhepunkt des Longplayers ist die Single „Good As You“, ein Liebeslied an seine Frau. Für den Videoclip verwendete Kane Material von seiner eigenen Hochzeit mit seiner Freundin Katelyn Jae.

Kane Brown




Kane Brown
Die Geschichte von Kane Brown liest sich fast wie ein Märchen: Mit dem Singen hatte er einst auf dem Rücksitz des Autos seiner Mutter begonnen, wo er die Songs von Shania Twain und George Strait mitträllerte. Sein Vater, halb Afroamerikaner, halb Cherokee, hatte sich drei Jahre nach seiner Geburt aus dem Staub gemacht und die Erziehung des gemeinsamen Sohnes der Mutter überlassen, die sich finanziell mehr schlecht als recht über Wasser halten konnte. Kanes Kindheit und Jugend waren in der Folge von zahlreichen Orts- und Schulwechseln (Rossville, Fort Oglethorpe, LaFayette in Georgia bis nach Red Bank in Tennessee) geprägt, zeitweise war die Familie sogar obdachlos. Der Schulbesuch bescherte ihm allerdings die Gelegenheit, sein großes Interesse für den Gesang in diversen Schul-Chören auszuleben.

Kane war noch ein scheuer Teenager, als er damit begann, Videos von sich selbst zu posten, in denen er Coversongs zum Besten gab. Es sollte nicht lange dauern, bis sein Online-Publikum so groß war, dass man es von keiner Bühne der Welt aus mehr beschallen hätte können. Als eine Coverversion mehr als 60.000 Shares verzeichnete, war für Kane der Zeitpunkt gekommen, es auch mit eigenen Songs zu versuchen. Und siehe da: Seine Community liebte auch diese. Seine Debütsingle „Used To Love You Sober” verkaufte mehr als 255.000 Downloads, verzeichnete mehr als drei Millionen Streams bei Spotify und konnte sich in den Hot 100 der US-Billboard- Charts platzieren.

Die erste Top-Ten-Platzierung in den US-Charts kam 2015 mit der EP „Chapter 1“, auf der er vier der fünf Songs mitgeschrieben hatte. Bei der Zusammenstellung der Stücke hatte er sich in erster Linie auf das Feedback seiner Fans verlassen, die nun auch in Scharen zu seinen ausverkauften Shows strömten. Ein fantastischer Triumph für einen Musiker, der seine Anhänger vom Schlafzimmer aus erobert hatte. „Sie wissen alles über mich“, erklärte er damals. „Sie kennen mein Leben, meine Mutter, meine Lieblingsfarbe, was ich am liebsten esse und wer mein Lieblings-Superheld ist. Das Publikum singt meine Texte direkt mit und ich verlasse die Bühne mit mehr Energie, als ich sie betreten habe.“

Ein Jahr später legte er sein Debütalbum „Kane Brown“ vor, das bis auf Patz fünf der US-Charts kletterte und für über eine Million verkaufte Exemplare mit Platin ausgezeichnet wurde. Der Longplayer brachte u.a. die Top 30- bzw. Top 20-Hitsingles „What Ifs“ (featuring Lauren Alaina) und „Heaven“ hervor, die beide mit Mehrfach-Platin ausgezeichnet wurden. Insgesamt stehen für Kane Brown mittlerweile mehr als 4 Milliarden Streams zu Buche. Auch im Social Media-Bereich ist seine Reichweite mehr als beachtlich: Kane hat über vier Millionen Facebook- und 2 Millionen Instagram-Follower, sein YouTube-Kanal verzeichnet knapp 2 Millionen Abonnenten.

Am 9. November 2018 veröffentlichte der damals 25-jährige Sänger und Songwriter, der schon mit drei American Music Awards ausgezeichnet wurde, sein zweites Album „Experiment“. Einer der Höhepunkte des Longplayers ist die Single „Good As You“, ein Liebeslied an seine Frau. „Ich schrieb den Song zusammen mit einem meiner Lieblingssongwriter auf Tour“, erklärt er. „Es war das einzige Wochenende, an dem Shy Carter, der meinen Hit ‚Heaven‘ und Charlie Puths ‚One Call Away‘ geschrieben hatte, Zeit hatte, mich zu besuchen. Shy spielte auf einer kleinen Ukulele und ‚Good As You’ war sofort einer meiner Lieblingssongs. Ich liebe den Groove und das Feeling – und die Reaktionen der Fans sind einfach nur umwerfend“. Für den Videoclip zum Song verwendete Brown Material von seiner eigenen Hochzeit mit seiner Freundin Katelyn Jae: Am 12. Oktober 2018 gaben sich die beiden in der Mint Springs Farm in Franklin das Ja-Wort.

Aber auch beruflich ist Kane Brown weiter auf der Erfolgsspur: Seine erste Arena-Tour war komplett ausverkauft, die Tickets für den Gig im Staples Cener von Los Angeles waren sogar in 90 Minuten vergriffen. Kane Brown ist auch der allererste Künstler, dem es gelang, in allen Billboard-Country-Charts gleichzeitig auf Platz 1 zu stehen.



Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2020 HIGHRESAUDIO