Cover Bernstein: Candide

Album Info

Album Veröffentlichung:
2021

HRA-Veröffentlichung:
14.10.2021

Label: LSO Live

Genre: Classical

Subgenre: Vocal

Interpret: London Symphony Orchestra & Marin Alsop

Komponist: Leonard Bernstein (1918-1990)

Das Album enthält Albumcover Booklet (PDF)

?

Formate & Preise

FormatPreisIm WarenkorbKaufen
FLAC 96 $ 20,00
  • Leonard Bernstein (1918 - 1990): Candide:
  • 1Bernstein: Candide: Overture04:42
  • Candide, Act One:
  • 2Bernstein: Candide, Act One: Westphalian Fanfare - "Good evening, ladies and gentlemen"02:43
  • 3Bernstein: Candide, Act One: Life Is Happiness Indeed - Parade06:12
  • 4Bernstein: Candide, Act One: The Best of All Possible Worlds02:43
  • 5Bernstein: Candide, Act One: "Class is dismissed" - Happy Instrumental01:37
  • 6Bernstein: Candide, Act One: Oh, Happy We02:04
  • 7Bernstein: Candide, Act One: "What is he doing to my sister?" - Candide Begins His Travels01:54
  • 8Bernstein: Candide, Act One: It Must Be So (Candide's Meditation)01:53
  • 9Bernstein: Candide, Act One: "The helping hand" - Battle Music - Westphalia Chorale - Battle Scene02:52
  • 10Bernstein: Candide, Act One: "Candide, liberated by the battle"02:47
  • 11Bernstein: Candide, Act One: Dear Boy04:08
  • 12Bernstein: Candide, Act One: "Candide and Dr Pangloss board a crowded ship" - Storm Music - Earthquake Music01:24
  • 13Bernstein: Candide, Act One: Auto-da-fé (What a day)05:20
  • 14Bernstein: Candide, Act One: Candide's Lament03:26
  • 15Bernstein: Candide, Act One: The Paris Waltz02:59
  • 16Bernstein: Candide, Act One: Glitter and Be Gay06:06
  • 17Bernstein: Candide, Act One: "Suddenly, Candide rushes in" - You Were Dead, You Know03:23
  • 18Bernstein: Candide, Act One: "Quick, Madame, The Jew!" - Entrance of the Jew - Entrance of the Archbishop - Travel to the Stables04:59
  • 19Bernstein: Candide, Act One: Barcarolle04:15
  • 20Bernstein: Candide, Act One: I Am Easily Assimilated (Old Lady's Tango)03:49
  • 21Bernstein: Candide, Act One: "The roués, though captivated!"00:44
  • 22Bernstein: Candide, Act One: Quartet Finale03:13
  • Candide, Act Two:
  • 23Bernstein: Candide, Act Two: Universal Good01:02
  • 24Bernstein: Candide, Act Two: "Welcome back"01:53
  • 25Bernstein: Candide, Act Two: My Love (Governor's Serenade)02:33
  • 26Bernstein: Candide, Act Two: "Senor, I must take advice"01:03
  • 27Bernstein: Candide, Act Two: We Are Women (Polka)03:21
  • 28Bernstein: Candide, Act Two: "Meanwhile, Candide stumbles on through the South American jungle" - Alleluia04:09
  • 29Bernstein: Candide, Act Two: Introduction to Eldorado - Sheep Song04:57
  • 30Bernstein: Candide, Act Two: Ballad of Eldorado03:23
  • 31Bernstein: Candide, Act Two: "Having arrived in Surinam"02:03
  • 32Bernstein: Candide, Act Two: Bon Voyage02:45
  • 33Bernstein: Candide, Act Two: "Of course, the ship sinks"01:30
  • 34Bernstein: Candide, Act Two: What's The Use04:05
  • 35Bernstein: Candide, Act Two: "Cunegonde!" - You Were Dead, You Know (Reprise)01:02
  • 36Bernstein: Candide, Act Two: "Sir, unhand that Odalisque" - Barcarolle (Reprise)02:37
  • 37Bernstein: Candide, Act Two: Universal Good (Life is Neither) - "Come, cast aside all vain speculations"02:28
  • 38Bernstein: Candide, Act Two: Make Our Garden Grow (Finale)04:39
  • Total Runtime01:56:43

Info zu Bernstein: Candide

It’s an outrageous odyssey of misadventure! Marin Alsop leads the London Symphony Orchestra and Chorus in a new recording of Bernstein’s riotous satirical operetta 'Candide'.

Made almost three decades after the composer's own iconic recording with the Orchestra, Alsop's new version was captured during celebratory concerts marking Bernstein's centenary year, and features an outstanding array of soloists, including Leonardo Capalbo (Candide), Jane Archibald (Cunégonde), Anne Sofie von Otter (The Old Lady) and Sir Thomas Allen (Dr Pangloss, Narrator).

With lyrical contributions from acerbic writers Richard Wilbur, John Latouche, Lillian Hellman, and a young Stephen Sondheim, 'Candide' marries raucous humour with the extraordinary genius of Leonard Bernstein.

Leonardo Capalbo, tenor (Candide)
Jane Archibald, soprano (Cunegonde)
Anne Sofie von Otter, mezzo-soprano (The Old Lady)
Sir Thomas Allen Dr Pangloss, narrator
Thomas Atkins Ensemble Tenor
Marcus Farnsworth Ensemble Baritone
London Symphony Chorus
Simon Halsey, chorus director
London Symphony Orchestra
Marin Alsop, conductor
Garnett Bruce, director




Marin Alsop
gilt weltweit als inspirierende und einflussreiche Dirigentenpersönlichkeit, als eine Orchesterleiterin mit Gestaltungswillen und Leidenschaft, getragen von der tiefen Überzeugung, dass "Musik unser Leben verändern kann". International wird sie geschätzt für ihre innovativen Programme sowie für ihr Engagement für Publikumsschichten aller Altersgruppen. Seit September 2019 ist sie neue Chefdirigentin des ORF Radio-Symphonieorchesters Wien.

2021 wird Marin Alsop zur Ehrendirigentin des Baltimore Symphony Orchestra ernannt ­– der krönende Abschluss einer 14-jährigen Verpflichtung als musikalische Leiterin, während der sie das Orchester auf seine erste Europa-Tournee führte, Preise für zahlreiche Aufnahmen erhielt, mehr als zwei Dutzend Werke uraufführte und die „Orchkids“ gründete – ein Musikvermittlungsprogramm für benachteiligte Kinder in Baltimore.

Marin Alsop wurde 2020 zur ersten Musikdirektorin des National Orchestral Institute + Festival (NOI+F) ernannt – ein Programm des Clarice Smith Performing Arts Center der University of Maryland – und wird dort eine neu gegründete Dirigentenakademie leiten sowie jedes Jahr im Juni mehrere Konzerte mit den NOI + F Philharmonic geben. Nach sieben Jahren als Musikdirektorin wurde sie 2019 Ehrendirigentin des brasilianischen São Paulo Symphony Orchestra (OSESP), wo sie weiterhin jede Saison große Projekte durchführt.

Marin Alsop unterhält seit vielen Jahren gute Beziehungen zu den großen Londoner Orchestern, außerdem gastiert sie regelmäßig beim Cleveland Orchestra, Philadelphia Orchestra, Gewandhausorchester Leipzig, Orchestra of the Age of Enlightenment, Dänischen Nationalorchester, Budapest Festival Orchester, Concertgebouworkest und bei der Filarmonica della Scala. In den Jahren 2019–20 kehrte sie zum Philadelphia Orchestra, zum Dänischen Nationalorchester und zum Orchestre de Paris zurück, deren Spielzeit sie im September 2020 eröffnete. Marin Alsops umfangreiche Aufnahmetätigkeit wurde mehrfach von der Zeitschrift „Gramophone“ ausgezeichnet. Sie erhielt die begehrte Auszeichnung u. a. für die Symphonien von Brahms, Dvořák und Prokofjew (Naxos). Ihr besonderes Interesse gilt der Musik der Gegenwart; sie war 25 Jahre Künstlerische Leiterin des California Cabrillo Festival of Contemporary Music.

Als erste und einzige Dirigentin wurde Marin Alsop 2019 vom Weltwirtschaftsforum mit dem renommierten Crystal Award ausgezeichnet. Sie war die erste Frau am Dirigentenpult bei der BBC Late Night of the Proms. Neben zahlreichen anderen Lehrverpflichtungen ist sie als Artist in Residence an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien tätig und am Peabody Institut der John Hopkins University. Ehrendoktorate wurden ihr von der Universität Yale und der Juilliard School verliehen. Um den Karriereweg von Dirigentinnen zu fördern und zu unterstützen, gründete sie 2002 die Taki Concordia Conducting Fellowship, die 2020 ihr zu Ehren in die Taki Alsop Conducting Fellowship umbenannt wurde.



Booklet für Bernstein: Candide

© 2010-2021 HIGHRESAUDIO