Cover Beethoven Meets Cuba

Album Info

Album Veröffentlichung:
2019

HRA-Veröffentlichung:
24.10.2019

Das Album enthält Albumcover Booklet (PDF)

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • Ludwig van Beethoven (1770 - 1827):
  • 1Für Elise04:47
  • 2Conga No. 503:38
  • 3f-moll Sonata I04:43
  • 4Mondschein Sonata I04:09
  • 5Mondschein Sonata III03:29
  • 6Sturm Sonata04:36
  • 7Pathétique Sonata I02:43
  • 8Pathétique Sonata II05:11
  • 9Pathétique Sonata III03:14
  • 10Waldstein Sonata I06:09
  • 11Symphony No. 7/II03:13
  • 12Piano Concerto No. 3/I05:08
  • 13Mambo of Europe03:50
  • 14Türkischer Marsch02:55
  • Total Runtime57:45

Info zu Beethoven Meets Cuba

Mit ihrer Idee, bekannte klassische Werke in ein afro-kubanisches Gewand zu verpacken und sie mit heißen Rhythmen zu unterlegen, haben die Klazz Brothers & Cuba Percussion ihr Markenzeichen geschaffen. Mehrfach preisgekrönt, gelingt es den Musikern, Klassik-Ohrwürmer von Bach, Vivaldi, Mozart oder Tschaikowsky mit Merengue, Swing, Afro und Latin Jazz zusammenzuführen. Bereits in einigen Alben stand auch Ludwig van Beethoven Pate für die Bearbeitungen des Ensembles. So präsentieren die Musiker „Afrolise“ in Anlehnung an das Klavierstück „Für Elise“ oder den ersten Satz aus Beethovens berühmter „Schicksalssymphonie“ unter dem Titel „Salsa No. 5“. Anlässlich des 250. Geburtstags des Komponisten haben die Musiker nun neue Arrangements geschrieben, die seine unvergesslichen Werke in ein geistreiches, ebenso erfrischendes wie mitreißendes Gewand hüllen. Eine Musik von ansteckender Energie und ungebändigter Lebensfreude!

Bruno Böhmer Camacho, Klavier
Kilian Forster, Kontrabass
Tim Hahn, Schlagzeug
Elio Rodriguez Luis, Congas
Alexis Herrera Estevez, Timbales, Bongos




Klazz Brothers
Als Meister des Classical Crossover sind die Klazz Brothers längst kein Geheimtipp mehr. Mit der Gründung des Ensembles 1999 entstand die Idee von „Klazz“ – ein Wortspiel, hinter dem sich die Verflechtung von Klassik und Jazz verbirgt. Aus diesem musikalischen Credo haben die Klazz Brothers ihren ganz eigenen Stil kreiert und gehören derzeit zu den wenigen Weltklasse-Musikern auf diesem Gebiet.

„Klazz“ steht nicht nur für die Wandlung klassischer Werke in Jazz-Versionen, sondern auch für die Bereicherung des Jazz mit klassischen Stilelementen. So entstanden eigene Arrangements und neue Kompositionen, die von musikalischer Neugier und Experimentierfreude zeugen. Die jazztypische Improvisation wird da zum verbindenden Element zwischen den Welten, schließlich verstanden sich auch große Komponisten der Vergangenheit wie Bach oder Mozart bestens auf das freie Spiel. Faszinierend ist, dass hinter dem lässig-ungezwungenen Gestus der jazzigen Interpretationen, komplexe musikalische Strukturen stecken, aus denen die Klazz Brothers eigene innovative Klangwelten zaubern! „Klazz“ bedeutet Musik ohne Grenzen, die Popularität mit hohem künstlerischem Anspruch verbindet.

Mit ihrer Musik haben sich die Klazz Brothers längst in der deutschen und internationalen Musikszene etabliert und sind auf den großen Konzertbühnen und Musikfestivals dieser Welt genauso zu Hause wie in der intimen Atmosphäre kleinerer Jazzclubs. Bisher acht CDs haben die Klazz Brothers (teilweise in erweiterter Besetzung) bei Sony herausgebracht. Je zwei Mal wurden sie mit dem Echo Klassik und dem Jazz Award ausgezeichnet sowie einmal für den Grammy nominiert. Das Erfolgsgeheimnis der Ausnahmemusiker liegt in ihrer verblüffenden musikalischen Vielseitigkeit. So sind sie nicht nur im Trio mit ihrem „Play Classics“-Programm erfolgreich, sondern holen sich gern auch Gäste auf die Bühne: neben dem brasilianischen Stimmjongleur Edson Cordeiro im Programm „Klazz meets the Voice“ auch Stars wie Roby Lakatos, Paul Kuhn oder Klaus Doldinger. Seit Jahren sorgen Klazz Brothers & Cuba Percussion mit ihrer sensationellen Crossover-Reihe aus Klassik, Jazz und kubanischer Musik für Furore: angefangen bei Classic meets Cuba“ (über „Symphonic Salsa“ in sinfonischer Besetzung) bis hin zu „Opera meets Cuba“. Darüber hinaus gehören mehrere Projekte in großer Besetzung mit Chor oder Sinfonieorchester zum festen Repertoire des Ensembles.



Booklet für Beethoven Meets Cuba

© 2010-2020 HIGHRESAUDIO