Smyth: Mass in D Major & Overture to "The Wreckers" The BBC Symphony Orchestra & Sakari Oramo

Cover Smyth: Mass in D Major & Overture to 'The Wreckers'

Album Info

Album Veröffentlichung:
2019

HRA-Veröffentlichung:
04.10.2019

Label: Chandos

Genre: Classical

Subgenre: Vocal

Das Album enthält Albumcover Booklet (PDF)

?

Formate & Preise

FormatPreisIm WarenkorbKaufen
FLAC 96 $ 16,50
  • Ethel Smyth (1858 - 1944): The Wreckers:
  • 1The Wreckers: Overture09:14
  • Mass in D Major:
  • 2Mass in D Major: I. Kyrie eleison09:01
  • 3Mass in D Major: III. Credo17:00
  • 4Mass in D Major: IV. Sanctus04:33
  • 5Mass in D Major: V. Benedictus06:00
  • 6Mass in D Major: VI. Agnus Dei07:34
  • 7Mass in D Major: II. Gloria16:37
  • Total Runtime01:09:59

Info zu Smyth: Mass in D Major & Overture to "The Wreckers"

Ethel Smyth was one of England’s foremost Victorian composers, and a prominent suffragette. She was the first female composer to be honoured with a Damehood. She studied composition with Carl Reineke in Leipzig (alongside Dvorák, Grieg and Tchaikovsky) and then privately with Heinrich von Herzogenberg (who introduced her to Brahms and Clara Schumann). Her Mass in D is her only large-scale religious work, although it was certainly composed for the concert hall rather than the church. Scored for 4 soloists, choir, and orchestra, the Mass in D sets the usual six parts of the mass, but is performed with the Gloria at the end, not second, at the instruction of the composer. Her opera The Wreckers, set in mid-eighteenth-century Cornwall, is considered by some critics to be the ‘most important English opera composed during the period between Purcell and Britten’. The Overture sets the scene wonderfully, as well as introducing the main thematic material to follow.

Sakari Oramo and his BBC forces are joined by an outstanding quartet of soloists for this Surround Sound recording.

Susanna Hurrell, soprano
Catriona Morison, mezzo-soprano
Ben Johnson, tenor
Duncan Rock, baritone
BBC Symphony Orchestra and Chorus
Sakari Oramo, conductor




Sakari Oramo
begann seine musikalische Karriere als Violinist und Konzertmeister des Finnischen Radio-Sinfonieorchesters, bevor er sich von Jorma Panula an der Sibelius-Akademie zum Orchesterleiter ausbilden ließ. Heute ist er Chefdirigent des BBC Symphony Orchestra und des Royal Stockholm Philharmonic Orchestra sowie Chefdirigent des Ostrobothnian Chamber Orchestra. Im Jahr 2015 wurde er von der Royal Philharmonic Society als Dirigent des Jahres ausgezeichnet.

Vorherige Posten bekleidete er von 1998 bis 2008 als Musikdirektor des City of Birmingham Symphony Orchestra und von 2004 bis 2018 als Chefdirigent der West Coast Kokkola Opera. Nach einem Jahrzehnt als Chefdirigent des Finnischen Rundfunk-Sinfonieorchesters wurde er 2012 zu dessen Ehrendirigent ernannt.

Als Gastdirigent steht Sakari Oramo am Pult von führenden Orchestern, darunter das New York Philharmonic und das Boston Symphony Orchestra oder die Tschechische Philharmonie. Mit dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin war er zuletzt im Mai 2015 in der Berliner Philharmonie zu erleben.

In der vergangenen Spielzeit 2018 | 2019 kehrte er zu den Berliner Philharmonikern zurück und brachte mit Alban Gerhardt als Solisten das Cellokonzert von Brett Dean zur europäischen Erstaufführung. Zudem gastierte er beim NDR Elbphilharmonie Orchester, der Staatskapelle Dresden, Finnish Radio Symphony Orchestra, Helsinki Philharmonic Orchestra und dem Orchestra dellʼAccademia Nazionale di Santa Cecillia.

Mit dem BBC Symphonic Orchestra setzt er sich fortwährend für die Förderung zeitgenössischer und selten gespielter Musik ein und brachte u. a. Werke von Thomas Larcher und Richard Causton zu Erstaufführungen. Zudem ging er mit dem Orchester und dem Klarinettisten Martin Fröst auf eine Konzerttournee durch Spanien. Gastspielreisen mit dem Royal Stockholm Philharmonic Orchestra führten Sakari Oramo außerdem nach Japan und in die Schweiz.

Zu den Plattenerfolgen gehören der BBC Music Magazineʼs Orchestra award für seine Einspielung der Symphonien Nr. 1 und 3 von Carl Nielsen mit dem Royal Stockholm Philharmonic Orchestra, die 2015 als letzte von drei Aufnahmen den hochgelobten Zyklus aller Nielsen-Symphonien vervollständigte.



Booklet für Smyth: Mass in D Major & Overture to "The Wreckers"

© 2010-2020 HIGHRESAUDIO