Great Songs From Stage And Screen Seth MacFarlane

Album Info

Album Veröffentlichung:
2020

HRA-Veröffentlichung:
28.08.2020

Label: Verve Label Group

Genre: Jazz

Subgenre: Vocal

Interpret: Seth MacFarlane

Das Album enthält Albumcover

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • 1Once Upon A Dream02:43
  • 2I Loved You Once In Silence04:48
  • 3Let's Not Be Sensible02:53
  • 4Ten Minutes Ago02:56
  • 5Ain’t Got A Dime To My Name (Ho Ho Ho Ho Hum)03:12
  • 6Love Is Only Love04:53
  • 7What Did I Have That I Don't Have?03:46
  • 8Come Out, Come Out, Wherever You Are03:37
  • 9Two For The Road05:23
  • 10All Er Nothin'03:11
  • 11You'd Be So Nice To Come Home To04:15
  • 12Mind If I Make Love To You03:42
  • 13Time For Parting03:17
  • Total Runtime48:36

Info zu Great Songs From Stage And Screen

Great Songs From Stage & Screen - ab ins Kino mit Seth MacFarlane: Er ist das vielleicht witzigste Multitalent Hollywoods, aber seine Musik nimmt er verdammt erst. Auf seinem neuesten Album singt und swingt Seth MacFarlane Songs aus Kino und Musical.

Für seine spitze Feder und sein lockeres Mundwerk ist Seth MacFarlane ebenso berühmt wie berüchtigt. In den von ihm kreierten Zeichentrick-Serien wie "Family Guy", "American Dad" und "The Cleveland Show", bärigen Hollywood-Filmen wie "Ted" und "Ted 2", der hochgelobten Sci-Fi-Comedy "The Orville" oder bei öffentlichen Auftritten wie seiner polemischen Oscar-Moderation glänzt das manische Multitalent stets mit politisch ganz und gar nicht korrekten Tönen und Witzen, die manchmal weit unter die Gürtellinie gehen. Nur wenn es um Musik geht, versteht MacFarlane absolut keinen Spaß. Dann verwandelt sich der Star, der ansonsten doch so gerne mit Konventionen bricht und Grenzen (auch die des guten Geschmacks) überschreitet, in einen unverbesserlichen Romantiker mit erstaunlichem Sinn für Tradition.

Auf seinem neuesten Album geht es mit MacFarlane ins Kino und an den Broadway. Das neue Set ist eine Kombination aus pointierten Balladen und fetzigen Uptempo-Melodien, die MacFarlane wie immer voller Inbrunst interpretiert, ganz so als wäre er ein singender Hollywood-Star der Fünfziger Jahre. Für die mitreißenden Orchestrierungen ist wie immer MacFarlanes Lieblingsarrangeur, der Filmkomponist Bruce Broughton verantwortlich. Aufgenommen wurde MacFarlanes neues Werk in den Abbey Road Studios in London, unter Mithilfe einer herausragenden Besetzung von Musikern wie Chuck Berghofer am Bass, Peter Erskine am Schlagzeug, Larry Koonse (Gitarre), Dan Higgins (Altsaxophon) und Tom Rainier (Piano).

Die Songs aus der Feder von Größen wie Rodgers & Hammerstein, Cole Porter, Lerner & Loewe und Henry Mancini erinnern lebhaft an das goldene Zeitalter von Hollywood und Broadway.

Zusätzlich zu den dreizehn Albumtiteln hat MacFarlane als charmantes Extra auch noch vier Duette mit Sängerin und Schauspielerin Elizabeth Gillies aufgenommen.

Seth MacFarlane, Gesang
Chuck Berghofer, Bass
Peter Erskine, Schlagzeug
Larry Koonse, Gitarre
Dan Higgins, Altsaxophon
Tom Rainier, Klavier
Mitglieder des John Wilson Orchestra




Seth MacFarlane
is a true renaissance man possessing talents that encompass every aspect of the entertainment industry. He has created some of the most popular content on television and film today while also expanding his career in the worlds of music, literature and philanthropy. He is the creator of FAMILY GUY and AMERICAN DAD!, voicing many characters on both shows. He executive produced the 13 time Emmy Award nominated series Cosmos: A Space Time Odyssey, the 13-part successor to the original docu-series of Carl Sagan’s iconic exploration of the universe as revealed by science. MacFarlane made his feature film directorial debut in 2012 with the highest-grossing original R-rated film of all time, Ted and is currently in production on the sequel, Ted 2 which is set for release on June 26, 2015. MacFarlane co-wrote, produced, directed and starred in the recently released live action feature film, A Million Ways to Die in the West. MacFarlane’s debut album, “Music Is Better Than Words,” debuted at #1 on the iTunes jazz charts in 2011 and received two Grammy nominations, including ‘Best Traditional Pop Vocal Album.’ In 2013, MacFarlane hosted the 85th Academy Awards and was also an Academy Award nominee the same year. In 2009, he created The Seth MacFarlane Foundation to focus his charitable efforts.

Joel McNeely
is an Emmy® Award-winning composer and conductor with more than 100 motion picture and television credits. He has produced and arranged songs for such artists as Norah Jones, Sara Bareilles, Burt Bacharach, Chris Mann, Natasha Bedingfield, The All-American Rejects, The Goo Goo Dolls, Mika, Carly Simon, Crosby, Stills & Nash, Linda Ronstadt, Rosemary Clooney and Jonatha Brooke. McNeely was Grammy nominated for Outstanding Classical Crossover Album for The Day the Earth Stood Still.

McNeely most recently composed the music for MacFarlane’s feature film A Million Ways to Die in the West. McNeely and MacFarlane wrote the original song “A Million Ways to Die” for the movie which is performed by country music superstar Alan Jackson.

Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2021 HIGHRESAUDIO