Cover Himmel auf Erden

Album Info

Album Veröffentlichung:
2016

HRA-Veröffentlichung:
31.03.2016

Das Album enthält Albumcover Booklet (PDF)

?

Formate & Preise

FormatPreisIm WarenkorbKaufen
FLAC 96 $ 13,40
MQA $ 15,10
  • 1Hustensaft bei Bauchweh04:59
  • 2Himmel auf Erden03:42
  • 3Desperado07:03
  • 4Radiohit No 103:46
  • 5Benzin04:24
  • 6Viel zu weit04:38
  • 7Die Gitarre02:39
  • 8Mark & Bein05:14
  • 9Donut-Song05:06
  • 10Liebeslied04:26
  • 11Seltsames Saugetier03:35
  • 12Bleib mir in Erinnerung03:30
  • Total Runtime53:02

Info zu Himmel auf Erden

„Himmel auf Erden“, so heißt das neue Album von Singer/Songwriter Rohmann, und man könnte meinen, dieser Himmel erstrecke sich zwischen „Paris und Texas“. Dieses Bild lässt zumindest Rohmanns geliebte Slidegitarre leicht entstehen. Und auch sonst bilden die zwölf außergewöhnlichen Songs aus eigener Feder zwischen Folk, Blues, Neo-Country und Desert-Rock den perfekten Soundtrack fürs Americana-Kopfkino. Eine sonore Stimme erzählt dabei von Ruhm und Elend der Liebenden, sowie augenzwinkernd vom Drama des Alltags.

Mit Samirah Tariq hat sich Rohmann eine junge Gesangspartnerin eingeladen, die acht Songs dieses intensiven Albums mit einer erstaunlich „alten“ Gesangsseele veredelt. Florian Altenheim (drums) und Dieter Kropp (blues harp) spielen in den puristischen Arrangements genau da, wo es nötig ist. Diese Musik ist kein Deutsch-Pop, sondern deutsch-amerikanische Freundschaft im besten Sinne.

„Wer diese Scheibe anhört, erhält gute Singer Songwriterkunst, die irgendwo zwischen Americana, Desert und Tex-Mex bis hin zu durchaus Pop-orientiertem Material pendelt. Die Kompositionen sind allesamt gut gelungen, aus meiner Sicht fällt nur der Song Benzin etwas ab. Wer gute Singer Songwriter z. B. des Schlages Stoppok mag, der sollte mit diesem Album von Rohmann bestens zurecht kommen.“ (www.rezensator.de

Markus Rohmann, Gitarre
Samirah Tariq, Gesang


Markus Rohmann
Er war schon immer gerne unterwegs, musikalisch und auch sonst. Gerne war der Weg das Ziel. Jetzt scheint er angekommen zu sein. Angekommen um aufzubrechen. Er hat seine Sprache gefunden und den Soundtrack zu seinen Geschichten. Dabei ist er stets authentisch und mit dem nötigen Augenzwinkern lässt er seinem Publikum genug Spielraum für eigene Interpretationen seiner Songs. Mit seiner akustischen Lapsteelgitarre und den beherzten Liedern erspielte sich rohmann 2009 den 2. Platz des Singer-Songwriterwettbewerbs auf dem internationalen »Open Strings« - Festival in Osnabrück.

Die Lieder des gebürtigen Hannoveraners der in Bielefeld eine Heimstatt gefunden hat, erzählen von Schönheit und Desaster - in Muttersprache. Seine musikalischen Wurzeln stecken dabei knietief im Blues. »Davon gibt’s an jeder Ecke der Welt genug, heißt nur überall anders«, sagt der Mann mit der Hawaii-Gitarre auf dem Schoß. Wer allerdings den Traditionalisten sucht, sucht vergeblich. So reicht sein Slide-Gitarrenspiel von rau akustisch bis sanft elektrifiziert und umgekehrt und unterstreicht damit einen ebensolchen Gesangsstil. „Sonores Falsette“ könnte passen - oder auch nicht. Ein Bild mache sich jede(r) selbst.

Booklet für Himmel auf Erden

© 2010-2020 HIGHRESAUDIO