We Are Sent Here By History Shabaka And The Ancestors

Album Info

Album Veröffentlichung:
2020

HRA-Veröffentlichung:
13.03.2020

Label: Impulse!

Genre: Jazz

Das Album enthält Albumcover

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • 1They Who Must Die10:10
  • 2You’ve Been Called06:29
  • 3Go My Heart, Go To Heaven06:41
  • 4Behold, The Deceiver06:01
  • 5Run, The Darkness Will Pass04:09
  • 6The Coming Of The Strange Ones06:28
  • 7Beast Too Spoke Of Suffering02:58
  • 8We Will Work (On Redefining Manhood)05:24
  • 9’Til The Freedom Comes Home07:06
  • 10Finally, The Man Cried05:48
  • 11Teach Me How To Be Vulnerable02:46
  • Total Runtime01:04:00

Info zu We Are Sent Here By History

Von der kollaborativen Space-Jazz-Formation The Comet Is Coming zu seinem eigenen Quartett Sons of Kemet – der Tenorsaxophonist SHABAKA HUTCHINGS erlebt seit Mitte der 2010er Jahre einen rasanten Aufstieg in der Londoner Jazzszene. Sein manchmal meditativer, manchmal brutal rauer Ton ist zu seiner klanglichen Handschrift geworden. Gemeinsam mit südafrikanischen Musikern erkundet er unter dem Namen SHABAKA AND THE ANCESTORS die Möglichkeiten einer gemeinsamen Musiksprache vor unterschiedlichen kulturellen Hintergründen. 2016 veröffentlichte die Band ihr Albumdebüt „Wisdom Of Elders“, jetzt folgt mit „We Are Sent Here By History” ein ebenfalls in Johannesburg aufgenommenes zweites Werk. Es verbindet spirituellen Jazz mit südafrikanischem Nguni, zentralafrikanischen Songstrukturen und karibischem Calypso.

“We Are Sent Here by History is a meditation on the fact of our coming extinction as a species. It is a reflection from the ruins, from the burning. a questioning of the steps to be taken in preparation for our transition individually and societally if the end is to be seen as anything but a tragic defeat. For those lives lost and cultures dismantled by centuries of western expansionism, capitalist thought and white supremist structural hegemony the end days have long been heralded as present with this world experienced as an embodiment of a living purgatory.” (Shabaka Hutchings)

Shabaka Hutchings, Tenorsaxofon, Klarinette
Mthunzi Mvubu, Altsaxofon
Nduduzo Makhathini, Fender Rhodes
Thandi Ntuli, Klavier
Ariel Zamonsky, Bass
Tumi Mogorossi, Schlagzeug
Gontse Makhene, Percussion
Siyabonga Mthembu, Gesang

Produced by Shabaka Hutchings & Dilip Harris



Keine Biografie vorhanden.

Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2020 HIGHRESAUDIO