Traces Resina

Album Info

Album Veröffentlichung:
2018

HRA-Veröffentlichung:
13.02.2019

Label: 130701

Genre: Classical

Subgenre: Instrumental

Das Album enthält Albumcover

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • Karolina Rec (b. 1982):
  • 1In05:31
  • 2Procession04:35
  • 3Resin04:22
  • 4Surface04:22
  • 5Glimmer03:44
  • 6In In06:47
  • 7Trigger04:46
  • 8Leftover08:11
  • 9Lethe04:24
  • Total Runtime46:42

Info zu Traces

Zwei Jahre nach ihrem von der Kritik gefeierten self-titled Debüt kehrt die polnische Cellistin Resina (alias Karolina Rec) mit ihrem zweiten Album für den einflussreichen FatCat Label- Ableger 130701 zurück. Traces ist im Vergleich zum Vorgänger ein weniger fragiles, viel direkteres Album, für das die Warschauer Künstlerin einen Sound kreierte, der sich dem Hörer mit zunehmender Viskosität und Gewicht nähert.

Es ist ein mutiger, dynamischer und sicherer Schritt vorwärts, der absolute Aufmerksamkeit verdient. Gelooped, bearbeitet und mit erhöhter Dynamik gelayered, entwickelt sich das Cello von einer diskreten Kammer-Intimität bis hin zu ergreifenden, vollblütig schimmernden Ambient- Miasmen. Es gibt Momente von zarter Schönheit und Parts, in denen alles ins Chaos zu verschmelzen scheint. Während Karolinas Stimme auf dem letzten Track ihres Debüts nur kurz per Überraschungseffekt erschien, nimmt sie mit Präsenz bei fast der Hälfte der Traces Tracks, diesmal viel mehr an Bedeutung auf.

Nonverbal betrachtet fungieren ihre Vocals als eine schöne, eindringliche Texturschicht, die ein Gefühl von fast heiliger Reinheit und Sehnsucht heraufbeschwören. Mit Hilfe von Schlagzeuger und Perkussionist Mateusz Rychlicki, der auf einer Reihe von Tracks für mehr Körper und Drive sorgt, wird Resinas musikalische Palette nochmals erweitert.

Resina




Resina
is the alias of Karolina Rec, a cellist and composer based in Warsaw, Poland. Born 1982, Karolina graduated from the Music Academy in Gdansk and the University of Gdansk. Active in Poland's independent music scene since the late '00s, she was co-founder / collaborator of some of Poland's most influential alternative bands: Kings of Caramel, Cieslak and Princess, Nathalie And The Loners, Anthony Chorale and more. She has featured on numerous album releases and soundtracks (including the Oscar-nominated 'Rabbit a la Berlin'), and has been the author of a dozen music productions for theatre. A compulsive live artist, Karolina's style is primarily characterized by personal language of improvisation and alternative approach to melody.

Resina was signed to 130701 in February 2016, having sent in a hugely impressive demo. Her self-titled debut album was a result of experiments with cello and simple electronic tools - sometimes close to the form of song; sometimes based more on powerful, intuitive impressions but always marked by the desire to use non-obvious characteristics of the instrument. It was released in September 2016, to a strong press response.

In the two years following the debut release, Resina completed her first work as a film music composer - creating a soundtrack to Jacek Piotr Blawut's 'Dzien Czekolady' alongside composer / percussionist player Hubert Zemler. She contributed vocals to Polish electronic/ pop artist Zamilska's single, 'Closer', and also to her soundtrack to the documentary film 'Tourists'. As a live artist, Karolina has played throughout Europe, developing into an increasingly powerful performer and supporting the likes of Sarah Neufeld, Godspeed You! Black Emperor, Owen Pallett, Hauschka and labelmate Ian William Craig. She has played at Unsound, Tallinn Music Week and Brdcst festivals; also at Boiler Room, TEDx, and at London's Union Chapel.

Her second album, 'Traces' is set for release in July 2018.



Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2020 HIGHRESAUDIO