Shoals Palace

Album Info

Album Veröffentlichung:
2021

HRA-Veröffentlichung:
21.01.2022

Label: Fiction

Genre: Rock

Subgenre: Adult Alternative

Interpret: Palace

Das Album enthält Albumcover

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • 1Never Said It Was Easy02:10
  • 2Shame On You03:20
  • 3Fade04:27
  • 4Gravity05:26
  • 5Give Me The Rain05:38
  • 6Friends Forever04:09
  • 7Killer Whale03:29
  • 8Lover (Don't Let Me Down)04:09
  • 9Sleeper04:05
  • 10Salt03:21
  • 11Shoals03:06
  • 12Where Sky Becomes Sea05:18
  • Total Runtime48:38

Info zu Shoals

Keine Angst vor der Angst: Die vereinnahmende, hohe Stimme von Leo Wyndham gleitet wie ein Windhauch über die opulent orchestrierten Songs des fesselnden 3ten Albums. Die Londoner Band taucht tiefgründig und erhaben durch majestätischen Alternative-Pop mit progressiv gezupften Gitarren-Wirbeln und sich steigernden Indie-Gitarren mit einem in die Weite reichenden Gestus, der stellenweise auch an Bands wie Other Lives erinnert. Dabei wirkt das Album niemals überladen, sondern taucht durch das Unterbewusstsein mit existenzialistischem Ausdruck und strebt gen Unendlichkeit und Horizont. Es ist ein Album über das Leben mit und die Verarbeitung von Angst. Der Titel ist inspiriert von dem scheinbar unvorhersehbaren Verhalten von Fischschwärmen, die sich genauso schnell verändern wie unsere Ängste und Befürchtungen in Bezug auf die Welt um uns herum.

"Obwohl also Angst das zentrale Thema von “Shoals” ist, fühlt sich das Album gut und positiv an. PALACE ist es gelungen diesen (nachträglich entdeckten) roten Faden so zu spannen, dass ihm nichts Bedrohliches anhaftet. Leo Wyndham maßt sich nicht an, der alleinige Geschichtenerzähler zu sein. Er setzt seinen Gesang behutsam auf, lässt der Musik der Vortritt und versucht die nonverbale Botschaft lediglich zu verstärken. Ein Riesenvorteil, ohne den die Platte nicht so gut funktioniert hätte. Produziert wurde “Shoals” von Leo Abrahams, der bereits mit Brian Eno, Jon Hopkins oder auch Imogen Heap gearbeitet hat. Ihm ist es gelungen, PALACE ganz märchenhaft einzufangen." (krachfink.de)

Palace




Palace
is a Swedish melodic rock band founded by lead singer and multi-instrumentalist Michael Palace. Heavily influenced by 80’s imagery and sounds, Palace delivers a massive melodic rock/AOR sound unlike you’ve ever heard before. With layers of keyboards, Palace deliver a heavier sound than most in the genre, with guitars a dominating feature. Swirling keyboards, layers of guitars, and fast moving 80’s themed melodic hard rock is what is on offer on “Binary Music”. After the very warm reception of the debut album, ”Master Of The Universe”, Michael was very excited to get to work on the follow up and face the challenges that came with it. ”I wanted to make an album that will give the fans even more of what they enjoyed the last time around, all the while staying creative and not shying away from new musical ideas,” he says.

Michael Palace began working with Frontiers as a songwriter and guitar player for First Signal (featuring Harry Hess of Harem Scarem fame), Cry of Dawn (with Goran Edman), Kryptonite (featuring Jakob Samuel of The Poodles), and Toby Hitchcock.

The successful collaborations led to a worldwide record deal with Frontiers for his own musical output. Then the subsequent success of ”Master Of The Universe” opened up even more opportunities for Michael to grow as a musician outside of Palace, appearing on many releases as a guitar player, songwriter, and at times, producer. Despite his young age, Michael Palace has accumulated a wealth of experience playing live and recording in the studio with several different acts in addition to the aforementioned acts and including Code Red, Jim Jidhed, Erika, Hank Erix, Find Me (Featuring Robbie LeBlanc) and Big Time to name a few.

”Since the release of the first album, I’ve had the chance to be involved in a lot of cool musical projects and made more music in two years than I’ve made in my whole life. It has been a fantastic learning experience and I’ve brought a lot of that new gained knowledge into the making of ”Binary Music”. I produced the new album with the guidance from my good friend and mentor Daniel Flores (Find Me, First Signal, The Murder Of My Sweet), and I can’t wait to produce more albums in the future," Michael explains.



Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2022 HIGHRESAUDIO