Ripples Ian Brown

Album Info

Album Veröffentlichung:
2019

HRA-Veröffentlichung:
08.02.2019

Label: Virgin EMI

Genre: Rock

Subgenre: Adult Alternative

Das Album enthält Albumcover

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • 1First World Problems05:59
  • 2Black Roses02:38
  • 3Breathe And Breathe Easy (The Everness Of Now)03:27
  • 4The Dream And The Dreamer05:38
  • 5From Chaos To Harmony04:02
  • 6It's Raining Diamonds03:10
  • 7Ripples03:44
  • 8Blue Sky Day05:10
  • 9Soul Satisfaction04:08
  • 10Break Down The Walls (Warm Up Jam)04:53
  • Total Runtime42:49

Info zu Ripples

„Ripples“ ist Browns erstes Soloalbum seit 10 Jahren und dient als lang erwartete Fortsetzung von „My Way“ aus dem Jahre 2009. Der ehemalige Sänger der Stone Roses produzierte auf eigene Faust, schrieb den Großteil von „Ripples“, schuf das Artwork und spielte die meisten Instrumente selbst, die während der gesamten Aufnahme zu hören sind. Seine Söhne haben an drei Songs mitgewirkt und zusätzliche instrumentale Beiträge geleistet. „Ripples“ wurde in Liverpool aufgenommen und in den legendären Abbey Road Studios in London „feingeschliffen“, bevor es vom langjährigen Kollaborateur Steve Fitzmaurice gemischt wurde. Das digitale Album-Mastering übernahm Bob Ludwig in New York, während die Vinyl von Chris Bellman in L.A. gemastered wurde. Coverversionen von Barrington Levys „Black Roses“ und „Break Down The Walls“ von Mikey Dread vervollständigen dieses Album.




Ian Brown
The frontman for one of the most revered British bands of the 1980s and '90s, Ian Brown symbolized the arrogant cocksureness of his mouthpiece, the Stone Roses. Although the group released one of the three or four most influential records of the decade in 1989 (their debut, at that), they slowly imploded during the early '90s and released only one more album before splitting up. Guitarist/songwriter John Squire formed a new band, Seahorses, while bassist Mani (Gary Mounfield) joined Primal Scream. Brown inaugurated his post-Stone Roses career with a 1998 solo LP, Unfinished Monkey Business. The album was recorded with the help of ex-Roses replacement guitarist Aziz Ibrahim, but spotlighted a more emotionally diverse approach to music-making than expected. The excellent follow-up, Golden Greats, arrived in the States in early 2000, and Music of the Spheres followed one year later. In 2003, Brown contributed a volume in the Under the Influence series and had a cameo in the third Harry Potter film, Harry Potter and the Prisoner of Azkaban. The next year Brown released Solarized, his most varied and politically charged record to date. He worked with hip-hop producer Emile and an alternative supergroup (featuring Steve Jones, Paul Cook, and Paul Ryder) for 2007's The World Is Yours. My Way, released two years later, featured a song originally intended for Rihanna ("Stellify"), as well as an unexpected cover of Zager & Evans' 1969 hit "In the Year 2525." (AMG)



Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO