The Highwomen The Highwomen

Album Info

Album Veröffentlichung:
2019

HRA-Veröffentlichung:
05.09.2019

Das Album enthält Albumcover

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • 1Highwomen03:32
  • 2Redesigning Women02:54
  • 3Loose Change02:22
  • 4Crowded Table03:29
  • 5My Name Can't Be Mama02:30
  • 6If She Ever Leaves Me03:13
  • 7Old Soul05:45
  • 8Don't Call Me03:36
  • 9My Only Child03:53
  • 10Heaven Is A Honky Tonk03:54
  • 11Cocktail And A Song03:37
  • 12Wheels Of Laredo04:14
  • Total Runtime42:59

Info zu The Highwomen

The Highwomen das neue, von Brandi Carlile, Natalie Hemby, Maren Morris und Amanda Shires gegründete Gemeinschaftsprojekt, hat nach den bereits erhältlichen Tracks "Redesigning Women" und "Crowded Table" ein Cover von Fleetwood Macs „The Chain” veröffentlicht.

Das selbstbetitelte Debüt erscheint am 6.September (über Low Country Sound/Elektra Records-Warner Music)

Die Neuinterpretation ist ein Beitrag zum offiziellen Soundtrack des kommenden Kinofilms The Kitchen mit Melissa McCarthy, Tiffany Haddish und Elisabeth Moss in den Hauptrollen, der in den USA diesen Freitag anläuft und in Deutschland am 19. September in die Kinos kommt. Hier gibt es den offiziellen Trailer inklusive des Songs zu sehen.

Noch vor dem Deutschlandstart des Films darf man sich auf das selbstbetitelte Debütalbum des Kollektivs freuen, das am 6. September über Low Country Sound/Elektra Records erscheint und von Grammy-Gewinner Dave Cobb produziert wurde. Im offiziellen The Highwomen Webstore gibt es exklusive Pre-Order-Pakete inklusive Merch zu kaufen. $4 von jedem verkauften Paket werden an She Is The Music gespendet – eine gemeinnützige Organisation, die sich für Inklusion und Gleichberechtigung von Frauen in der Musik stark macht und das Ziel hat, die Branche nachhaltig zu transformieren. Weitere Infos gibt es unter https://sheisthemusic.org

Vergangene Woche feierten The Highwomen in der The Tonight Show Starring Jimmy Fallon” ihr TV-Debüt mit zwei weiteren Songs vom kommenden Album – „Redesigning Women” und „Crowded Table”. Zur Veröffentlichung von „Redesigning Women” hatte Refinery29 gerühmt: „This isn’t a song. This isn’t a supergroup. It’s a motherfucking movement.“ Das offizielle Musikvideo zum Song gibt es hier zu sehen.

The Highwomen stellen Inklusion und Zusammenarbeit in den Mittelpunkt ihres Projektes – ein Ansatz, der sich auch in den zahlreichen Gastmusikern, Sängern und Songwritern widerspiegelt, die am Album mitgewirkt haben. Zu den Beteiligten gehören Sheryl Crow (Backgroundgesang, Bass), Yola (Gesang, Backgroundgesang), Cobb (akustische/elektrische Gitarre), Jason Isbell (akustische/elektrische Gitarre), Phil Hanseroth (Bass, Backgroundgesang), Tim Hanseroth (Gitarre, Backgroundgesang), Chris Powell (Drums) und Peter Levin (Piano und Keyboards), die Songs wurden von Carlile, Hemby, Morris, Shires, Isbell, den Hanseroth-Zwillingen, Rodney Clawson, Lori McKenna, Miranda Lambert, Ray LaMontagne und vielen weiteren geschrieben. „Jeder kann eine Highwoman sein“, kommentiert Brandi Carlile. „Es geht darum, sich zusammenzuschließen, das eigene Ego so sehr es nur geht zurückzustellen, sich gegenseitig hochzuhalten und andere Frauen bei jeder sich bietenden Gelegenheit zu (ver-)stärken. Schulter an Schulter. One push, one love.“

The Highwomen

Produced by Dave Cobb




The Highwomen
We seem to be in a bit of a golden age for country-leaning supergroups of women. Fans of the Pistol Annies and even boygenius will no doubt be delighted to hear that Maren Morris, Brandi Carlile, Amanda Shires and Natalie Hemby have combined forces to create a delightful country pun-as-band name in The Highwomen.

They recently shared their first single, the campfire singalong/rallying cry “Redesigning Women,” announcing that their debut album will be out on September 6. The album’s roster is filled out with even more huge names in country music. Everyone from legends like Tanya Tucker and Sheryl Crow on down to beloved contemporaries like Miranda Lambert, Lori McKenna and Jason Isbell will make an appearance.

“Anyone can be a Highwoman,” Brandi Carlile explained of he ultra-collaborative project in a press release. “It’s about banding together, abandoning as much ego as humanly possible, holding one another up, and amplifying other women every chance we get. Shoulder to shoulder. One push, one love.”

The hope is to combine their clout, critical appeal and out and out talent into a package that simply can’t be denied, overwhelming country radio’s gender bias by sheer force of numbers. Because of the goal to work the radio establishment to start the conversation about inclusivity on country radio, Carlile told Rolling Stone she doesn’t view the band as insurrectionists.

“It’s not anti-establishment,” she said. “And it’s not a band. It’s a movement. The Highwomen is not just four people. It’s not a compilation disc.”



Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2020 HIGHRESAUDIO