Album info

Album-Release:
2008

HRA-Release:
23.07.2015

Label: Neuklang

Genre: Jazz

Subgenre: Latin Jazz

Album including Album cover

?

Formats & Prices

FormatPriceIn CartBuy
FLAC 44.1 $ 13.50
  • 1Recuerdos04:15
  • 2Agua Panela04:36
  • 3Danzón Para Ellos06:46
  • 4Herencias04:45
  • 5Mi Pais05:29
  • 6Estrellado06:55
  • 7Para Sol04:46
  • 8Hortensia05:11
  • 9Through Windows07:15
  • 10Caravan06:23
  • 11Adios01:20
  • Total Runtime57:41

Info for Herencias

Der aus Kolumbien stammende Bruno Böhmer Camacho und sein Jazz-Trio werden die Republik mit ihrer Musik im Sturm erobern. Auf seiner neuen CD „Herencias“ gibt Böhmer die in seiner Erinnerung schwebenden Landschaften und Emotionen seiner Heimat und Kindheit wieder. Das Album beinhaltet außer eigenen Kompositionen des jungen Pianisten auch Bearbeitungen von Liedern*, die sein Großvater - ein bekannter kolumbianischer Komponist - geschrieben hat. Die drei jungen Musiker aus Barranquilla/Kolumbien sind trotz ihres jungen Alters bereits ausgereifte Instrumentalisten und präsentieren einen niveauvollen Latin Jazz - voller Melodik und Virtuosität. Brillante Improvisationen und charmante Eigenkompositionen werden zu einer erfrischenden Sommerbrise mit Tiefgang.

Bruno Böhmer Camacho (JG 85), geboren in Kolumbien, gilt bereits als einer der herausragendsten Pianisten der lateinamerikanischen Musikszene. Er ist der Enkel des berühmten kolumbianischen Musikers und Förderer der Kolumbianischen Folklore “Angel Maria Camacho y Cano“. Mit nur 12 Jahren war er bereits Leiter der Jazzband Latin Sampling, die bei vielen wichtigen Jazzfestivals in Südamerika spielte. 2002 gewann er mit seinem Quintett den “Jugend Jazzt” - Preis in Bonn. Mit 17 Jahren begann Bruno Böhmer sein Musikstudium an der Folkwangschule der Universität Essen im Fach Klavier bei Professoren wie Peter Herborn, Thomas Hufschmidt und Peter Walter. Im Mai 2006 erhielt er den “Folkwangpreis” als bester Jazzstudent der Universität. Sein großes Talent und seine bereits große Erfahrung verhelfen ihm, bei verschiedenen Projekten und Produktionen mit Jazzgrößen, wie Roy Louis, Stevie Woods, Ulf Stricker, Kimbiza, Cesar Perez, Dj Sammy, dem European Jazz Project und Nene Vasquez mit zu spielen. Mit seinen ebenfalls aus Kolumbien stammenden Triokollegen musiziert Bruno Böhmer seit bereits zwölf Jahren!

„Bruno Böhmer Camacho, Juan Camilo Villa und Rodrigo Villalón zelebrieren auf der CD Herencias Triomusik der Extraklasse. Es macht unglaublichen Spaß diesen drei Ausnahmemusikern zuzuhören. Kompliment!“ (Wolfgang Haffner)

"Eine musikalische Entdeckungsreise durch einen ganz neuen Latin-Jazz!" (HiFi Stars)

"Der 24-jährige ist reif, sich zwischen Omar Sosa und Ramon Valle einzureihen. Latin-Jazz zum Aufhorchen." (Rolling Stone Magazin)

“[...] Der Tastengewaltige Tausendasse setzt sein pianistisches Feuerwerk geschmackssicher ein. Dennoch ist das Album ruhiger und intimer als die zahlreichen Trio-Alben der letzten Zeit geraten.” (Piano News)

Bruno Böhmer Camacho, Klavier
Juan Camilo Villa, Bass
Rodrigo Villalón, Schlagzeug
Yma América Martínez, Gesang, Cuatro


Bruno Böhmer Camacho
Der 25-jährige deutsch-kolumbianische Pianist Bruno Böhmer Camacho zählt schon jetzt zu den wichtigsten lateinamerikanischen Musikern in Deutschland. Seit 2010 ist er auch Pianist der Erfolgsformation Klazz Brothers & Cuba Percussion ('Classic Meets Cuba').

Mit 'Nostalgic Vision' erscheint nun sein erstes Album bei Sony Classical. Die Musik darauf ist geprägt von wunderschönen Melodien, von einem nostalgischen Moment durchdrungen und verbindet karibische Jazzmusik mit pop-orientierten Klängen. Unter den zwölf Stücken, bei denen Bruno Böhmer Camacho zum Teil auch singt, finden sich neben einfühlsamen Balladen auch zwei Coverversionen: eine lebhafte Interpretation von Stings 'Fragile' und mit 'Poinciana' ein Klassiker von Ahmad Jamal.

Bruno Böhmer Camacho wuchs in Barranquilla auf, einer Millionenstadt an der kolumbianischen Karibikküste. Sein Großvater mütterlicherseits war Ángel María Camacho y Cano, ein international bekannter Musiker, Komponist und Förderer der karibischen Musik.

Von seiner Mutter, der Konzertpianistin Lyra Mercedes Camacho, lernte Bruno Klavier spielen. Der deutsche Pianist Günther Renz unterrichtete ihn in Harmonielehre, Komposition und Arrangement, und bereits mit neun Jahren gründete er das Jazz-Ensemble Latin Sampling, das auf diversen Jazzfestivals in Südamerika zu einer jugendlichen Jazzgröße avancierte.

Mit 16 gewann Bruno den ersten Preis beim Nachwuchs-wettbewerb „Jugend jazzt“ in Bonn, ein Jahr später begann er als Stipendiat an der Folkwangschule in Essen. Im Mai 2006 wurde er mit dem Folkwang-Preis als bester Jazz-Student ausgezeichnet und 2008 erhielt er mit seinem Trio den Preis für das Beste Ensemble.

Im Anschluss bekam er ein Stipendium für die Berklee School of Music in Boston, wo er von dem Vibraphonisten Victor Mendoza in die Berklee All Star Band aufgenommen wurde.

Bereits während seines Studiums arbeitete Bruno Böhmer mit profilierten Jazzern wie Roy Louis, Stevie Woods, Cesar Perez, Nene Vasquez, Cuba Nova und dem European Jazz Ensemble. Mit seinem Quintett Latin Sampling veröffentlichte er im Jahr 2006 über die mit dem ecuadorianischen Produzenten und Toningenieur Daniel Orejuela Flores gegründete Produktionsfirma Allà das Album „Secrets“.

Mit seinen beiden Bandkollegen Juan Camillo Villa (Bass) und Rodrigo Villalón (Schlagzeug) gründete er das Bruno Böhmer Camacho Trio, das 2008 das Debütalbum „Herencias“ veröffentlichte.

Darüber hinaus ist er im letzten Jahr als Pianist in die deutsch-kubanische Formation Klazz Brothers & Cuba Percussion eingestiegen, die kubanischen Jazz und Klassik verbindet.de lateinamerikanische Variante von Jazz meets Pop.

This album contains no booklet.

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO