Gál, Martinu, Haas, Janácek & Slavicky: Oboe & Piano Viola Wilmsen & Kimiko Imani

Album info

Album-Release:
2017

HRA-Release:
14.07.2017

Label: CAvi-music

Genre: Classical

Subgenre: Chamber Music

Album including Album cover Booklet (PDF)

?

Formats & Prices

FormatPriceIn CartBuy
FLAC 48 $ 17.30
  • Klement Slavický (1910 - 1999): Suita for Oboe and Piano:
  • 1Suite for Oboe and Piano: I. Pastorale04:57
  • 2Suite for Oboe and Piano: II. Scherzo03:57
  • 3Suite for Oboe and Piano: III. Triste07:51
  • 4Suite for Oboe and Piano: IV. Bacchanale rustico05:21
  • Leoš Janáček (1854 - 1928): Zdravas Kralovno (Salve Regina):
  • 5Jenufa: Aria. Zdravas Kralovno02:30
  • Hans Gál (1890 - 1987): Sonata for Oboe and Piano Op. 85 (1965):
  • 6Sonata for Oboe and Piano, Op. 85: I. Tranquillo con moto09:06
  • 7Sonata for Oboe and Piano, Op. 85: II. Pavane. Allegretto05:24
  • 8Sonata for Oboe and Piano, Op. 85: III. Allegro sostenuto assai08:28
  • Bohulslav Martinů (1890 - 1959): Moldavian Folksongs:
  • 9New Spalicek . Miniatures: II. The forsaken Lover01:24
  • 10New Slovak Songs: II. So tell me02:45
  • 11New Spalicek . Miniatures: VI. The unhappy Lover02:47
  • 12Songs for a Friend of my Country: III. Religious Song02:34
  • Pavel Haas (1899 - 1944): Suita for Oboe and Piano Op. 17 (1939):
  • 13Suita for Oboe and Piano, Op. 17: I. Furioso04:18
  • 14Suita for Oboe and Piano, Op. 17: II. Con Fuoco05:49
  • 15Suita for Oboe and Piano, Op. 17: III. Moderato06:53
  • Total Runtime01:14:04

Info for Gál, Martinu, Haas, Janácek & Slavicky: Oboe & Piano

Welche Klangcharaktere verbinden Sie mit der Oboe? Sind es lyrische lange Phrasen, klagende oder gar zerbrechliche Melodien oder eher das Musikantische und Volkstümliche der Oboe? In meiner Zeit an der Deutschen Oper Berlin starb ich abendlich tausend Tode, bis auch der letzte Atemzug des Protagonisten auf der Bühne versiegt war und die seufzende Oboe ihre schluchzende Melodie zu Ende gesungen hatte. Aber haben Sie auch schon einmal einen kämpferischen, bezwingenden oder bedrohlichen Oboenklang gehört? Im 20. Jahrhundert findet sich eine ganze Anzahl von Werken für Oboe und Klavier, in denen die Oboe sogar etwas „Furienhaftes“ verkörpert. Mit unserem Programm möchten wir die Vielseitigkeit und den Farbenreichtum des Oboenspiels präsentieren. …

Viola Wilmsen, Oboe
Kimiko Imani, Klavier




Viola Wilmsen
ist seit 2012 Solo-Oboistin des Deutschen Sinfonie-Orchesters Berlin. Zuvor war sie drei Jahre Solo-Oboistin der Deutschen Oper Berlin. Darüber hinaus ist sie weltweit als Solistin und Kammermusikerin in Konzertsälen und bei internationalen Musikfestivals zu Gast.

Als Solistin spielte sie u.a. mit Orchestern wie dem Münchner Kammerorchester, der Camerata Bern, der Hamburger Camerata, dem Kansai Philharmonic Orchestra (Japan), dem Haydn- Orchester (Italien), dem Orchestra del teatro lirico di Cagliari, der Kammerphilharmonie Graubünden (Schweiz) oder der Klassischen Philharmonie Bonn.

2016 war sie in der Berliner Philharmonie mit dem Deutschen Sinfonie-Orchester Berlin unter Kent Nagano zu hören. Ferner spielte sie mehrfach als Solistin im Konzerthaus Berlin, im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie sowie bei verschiedenen Festivals.

2014 erschien die Debüt-CD ihres Sextetts „Berlin Counterpoint“, die von der Fachpresse hoch gelobt wurde. Das Ensemble erhielt 2013 den „Usedomer Musikpreis“. Mit ihrem „Berolina Ensemble“ erhielt Viola Wilmsen 2014 den „Echo Klassik.

Gastengagements führen sie als Solo-Oboistin regelmäßig zu Orchestern wie den Berliner und Münchner Philharmonikern, den Bamberger Symphonikern, oder den Staatsopern Berlin und München. Sie arbeitete mit Dirigenten wie Riccardo Chailly, Sir Simon Rattle, Valery Gergiev, Zubin Mehta und Andris Nelsons.

Viola Wilmsen studierte bei Diethelm Jonas in Lübeck, bei Jacques Tys in Paris, sowie bei Dominik Wollenweber in Berlin.

2009 gewann sie den ersten Preis beim internationalen Sony Oboen Wettbewerb in Japan. Sie war in der 30-jährigen Geschichte des Wettbewerbs die erste Frau und erste Deutsche, der dieser Preis zuerkannt wurde.

Weitere erste Preise erhielt sie bei internationalen Wettbewerben in Deutschland, Italien, Polen, sowie in England als Oboistin und Pianistin.

Beim Deutschen Musikwettbewerb 2011 wurde Viola Wilmsen mit einem Stipendium ausgezeichnet und in die Reihe „Konzerte junger Künstler“ aufgenommen.

Viola Wilmsen ist seit 2015 Dozentin für Oboe an der Musikhochschule Lübeck. Darüber hinaus gibt sie Meisterkurse im In-und Ausland und ist als Jurorin bei internationalen Wettbewerben tätig.



Booklet for Gál, Martinu, Haas, Janácek & Slavicky: Oboe & Piano

Logo SSL Certificate
© 2010-2017 HIGHRESAUDIO